CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Pressemitteilungen

Gespräch zwischen CGPT und dem Bundesverband Briefdienste

Zu Gesprächen über die Situation auf dem Briefmarkt kamen der Bundesvorsitzende der Christlichen Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation Ulrich Bösl und Bundesvorsitzende des Bundesverbandes Briefdienste Walter Otremba zusammen.

 

assets/CGB-Inhalte/FotoDatenbank/Menschen/Boesl und Otremba.jpg

v.r.n.l.: Ulrich Bösl, Walter Otremba


Bei diesem Gespräch machte der CGPT Vorsitzende deutlich, dass die Entwicklung der Arbeitsbedingungen im Bereich des Brief- und Postsektors sowohl im Hinblick auf die Vergütung, wie auch im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen selbst, für die Beschäftigten ungünstig verlaufen. Eine Entwicklung, die der Bundesvorsitzende der CGPT mit Sorge beobachtet. Um dieser Entwicklung einhalt zu gebieten, forderte Ulrich Bösl grundlegende und nachhaltige Verbesserungen der Arbeitsbedingungen der Zustellerinnen und Zusteller.

Zurück

CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Gedruckt am 26.09.2020 0:02.