CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Pressemitteilungen

Ordentlicher Kongress der CESI 2012 in Brüssel – CGB mit eigenem Antrag erfolgreich

Berlin, den 04. Dezember 2012: Am 01. Dezember 2012 führte die Confédération Européenne des Syndicats Indépendants (Europäische Union unabhängiger Gewerkschaften – CESI) ihren ordentlichen Kongress in Brüssel durch. Auch der Christliche Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) war als langjähriges Mitglied der CESI auf dem Kongressdurch die Delegierten Anne Kiesow, Nico Caló und Christian Hertzog vertreten.

Mit dem diesjährigen Kongress stellte die CESI die Weichen für die Zukunft und wählte ein neues Präsidium. Als Nachfolger des langjährigen Präsidenten Peter Heesen (dbb) wählten die Delegierten Kollegen Romain Wolff von der Gewerkschaft CGFP aus Luxemburg. In seiner Antrittsrede betone Wolff die Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit. Insbesondere die Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die bessere Vergleichbarkeit von Ausbildung und Qualifikation im europäischen Bereich und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Vergütungen sollen in den nächsten vier Jahren im Fokus stehen. Auch erteilte er weiteren Privatisierungen im öffentlichen Dienst eine deutliche Absage. Romain Wolff forderte vor allem die Menschen, die den Gewerkschaften ihr Vertrauen schenken, nicht aus den Augen zu verlieren und in die Entscheidungsprozesse einzubeziehen.

assets/CGB-Inhalte/FotoDatenbank/Menschen/CESI 2012 CONGRESS142.JPG

                                 Nico Caló bei der Begründung des CGB Antrags

Der CGB hatte an den Kongress einen Antrag zur Schaffung eines EU Sozialpaktes zur Stabilisierung der sozialen Verhältnisse in der Europäischen Union gestellt. Der Antrag, der wie folgt lautete:

1.)

Die CESI möge sich bei den politischen Institutionen der Europäischen Union, allem voran bei der EU – Kommission und dem EU – Parlament dafür einsetzen, dass ein EU – Sozialpakt zur Stabilisierung der sozialen Verhältnisse in der EU auf den Weg gebracht wird.

2.)

Dieser Sozialpakt soll dann im sozialen Dialog unter Beteiligung der Gewerkschaften ausgestaltet werden.

3.)

Die CESI wird sich an den Arbeiten mit ihren Mitgliedsgewerkschaften beteiligen.

wurde von dem ordentlichen Bundeskongress einstimmig angenommen. Dies ist ein Erfolg für den CGB und seine europäische Arbeit und der Antrag ist eine wichtige Weichenstellung für eine Harmonisierung der sozialen  Standards in Europa.

Zurück

CGB > Archiv > Pressemitteilungen > Leseansicht

Gedruckt am 17.09.2019 18:13.