CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Nachrichten

Vertreter des CGB offizielle Gäste der 34. CDA Bundestagung

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA) führte am 28. und 29. Mai 2011 ihre 34. Bundestagung in Berlin durch. Neben vielen prominenten Gästen aus Politik, Gewerkschaften und Wirtschaft wurden auch die Bundesgeschäftsführerin des CGB Anne Kiesow und der Generalsekretär des CGB Christian Hertzog als offizielle Vertreter des Christlichen Gewerkschaftsbundes begrüßt. 

Das Motto der Bundestagung „sozial.gerecht. Arbeit in Würde – Alter in Würde“ war zugleich Titel des Leitantrags der von den Delegierten diskutiert und verabschiedet wurde. Kernpunkt der Diskussion war die Frage, wie Arbeit und Arbeitsleben menschenwürdig gestaltet werden kann und wie sich daraus ein würdevoller Ruhestand gestalten und finanzieren lässt. Ein Thema, das auch die zahlreichen aktiven Delegierten des CGB in der CDA bewegt, denn der CGB beobachtet gerade die Entwicklung der Altersarmut mit großer Sorge. Einer der vielen CGB Delegierten in der CDA  ist Peter Rudolph, CGB Landesvorsitzender  aus Bremen, der als Vorsitzender die CDA-CGB -Arbeitsgemeinschaft leitet.

Konsequenterweise vertraten die Delegierten im Zuge der Diskussion auch die Meinung, dass Arbeitnehmer nach 45 Beitragsjahren abschlagsfrei in Rente gehen können – auch und gerade schon vor dem 65. Lebensjahr und fassten einen entsprechenden Beschluss. Aus Sicht des CGB ist es mehr als erfreulich, dass die CDA in dieser Frage die gleiche Meinung wie der CGB vertritt und der CGB wird diese Linie ebenso konsequent unterstützen.

Auch der Bundesvorstand wurde auf der Bundestagung der CDA neu gewählt. Alter und neuer Bundesvorsitzender ist der ehemalige Arbeits- und Sozialminister und jetzige CDU-Fraktionsvorsitzende in Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann, der die mehr als 300 Delegierten mit einer kämpferischen Rede hinter sich brachte.  Nach der Wahl gratulierten Vertreter des CGB dem neuen Bundesvorsitzenden und bekräftigten eine gemeinsame gute und konstruktive Zusammenarbeit.

assets/CGB-Inhalte/Aktuell/2011/2011-07 BT2011a.jpg assets/CGB-Inhalte/Aktuell/2011/2011-07 BT2011b.jpg

Zum 1. Stellvertreter ist der CDA-Landesvorsitzende aus Baden-Württemberg Dr. Christian Bäumler mit überragendem Ergebnis gewählt worden. Dr. Christian Bäumler löste Gerald Weiß ab, der mit großer Mehrheit zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde. Als weitere Stellvertreter sind Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe MdB, Elke Hannack, Alexander Krauß MdL, Dr. Max Matthiesen MdL, Ingrid Sehrbrock und Dr. Matthias Zimmer MdB gewählt worden.

Aus CGB Sicht ist die Wiederwahl von Monika Sturm, Mitglied der GöD, zur Beisitzerin im CDA Bundesvorstand besonders erfreulich. Der CGB gratuliert allen gewählten CDA Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl und wünscht viel Erfolg und eine gute Hand bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben.

 

Christian Hertzog, CGB-Generalsekretär; Anne Kiesow, CGB-Bundesgeschäftsführerin

Zurück

CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Gedruckt am 26.06.2019 15:45.