CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Nachrichten

Adalbert Ewen alter und neuer Vorsitzender der CGM

Hannover, 28.10.2011. Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) hat auf ihrem 16. Ordentlichen Bundesgewerkschaftstag in Hannover Adalbert Ewen mit über 88 Prozent der Stimmen erneut als Bundesvorsitzenden bestätigt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden der bisherige Vize Detlef Lutz wieder- und der Baden-Württembergische Landesvorsitzende Markus Malm neu gewählt.

Vor der Neuwahl des Hauptvorstandes stand unter dem Motto „CGM: Für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Lebensqualität“ ein Vortrag von Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE, auf dem Programm. Die Delegierten setzten sich intensiv mit dem Thema „Work-Life-Balance“ auseinander und diskutierten dabei unter anderem Möglichkeiten, wie eine ausgeglichene Balance zwischen Berufsleben und privater Lebenssituation gefunden werden kann.

Am Nachmittag hielt der CDU-Fraktionsvorsitzende im Nordrhein-Westfälischen Landtag und Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Karl-Josef Laumann eine Rede vor den über 200 Delegierten aus ganz Deutschland. Sehr eindrucksvoll plädierte er dafür, dass Märkte einen Ordnungsrahmen haben müssen, damit sie sozial sind. Laumann sprach außerdem die Themen Zeitarbeit, allgemeinverbindliche Lohnuntergrenze, Organisation des Arbeitslebens, würdige Arbeit und Alterssicherung an und sprach den Delegierten und den zahlreichen in- und ausländischen Gästen mit seinen Aussagen und Forderungen sehr aus dem Herzen.

Am Samstag wird der Bundesgewerkschaftstag mit der Beratung von Anträgen fortgesetzt. Zur Tarifarbeit in der Zeitarbeitsbranche und zur Einführung eines allgemeinverbindlichen Mindestlohnes wird dabei eine interessante Diskussion erwartet.

Zurück

CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Gedruckt am 22.08.2019 10:46.