CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Nachrichten

CGPT im Gespräch mit Ralph Brinkhaus

Der CGPT Bundesvorsitzende Ulrich Bösl und der NRW Landesvorsitzende Ulrich Brüggemann trafen sich in Gütersloh mit dem CDU Bundestagsabgeordneten Ralph Brinkhaus zu einem Informationsgespräch. In dem Gespräch machten die CGPT Vertreter deutlich, dass die geplante Änderung des Postpersonalrechts so nicht durch den Bundestag verabschiedet werden darf.

assets/CGB-Inhalte/FotoDatenbank/Menschen/boeslubrinkhaus2014klein.JPG

                    von rechts nach links: Ulrich Brüggemann, Raphf Brinkhaus und Ulrich Bösl

Auch warben sie dafür, auf eine gesetzliche Regelung zur Tarifeinheit zu verzichten. Bösl und Brüggemann warben für eine Beseitigung der kalten Progression, damit den Arbeitnehmern Lohnerhöhungen nicht durch die Steuer wieder genommen werden. Ralph Brinkhaus ist stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion und deren finanzpolitischer Sprecher.

Zurück

CGB > Archiv > Nachrichten > Leseansicht

Gedruckt am 23.07.2019 15:58.