CGB > Aktuell > Stellungnahmen > Leser

Stellungnahmen

Am 8. März ist Weltfrauentag!

Wir von der CGM appellieren, dass Frauen endlich genauso viel verdienen müssen wie Männer! Berufsfelder, in denen überwiegend Frauen arbeiten sollen in der Entgeltwertigkeit sogenannten „Männerberufen“ gleichgestellt werden. Der 8. März wurde in der Zeit des 1. Weltkriegs inmitten der immer stärker werdenden Arbeiterbewegung aus der Taufe gehoben, um die gesellschaftliche und politische Gleichberechtigung von Frauen zu forcieren. Damals ging es in erster Linie um das Wahlrecht für Frauen und die Verbesserung der immer noch anhaltenden miserablen Arbeitsbedingungen von Männern, Frauen und sogar Kindern.

Der Equal Pay Tag am 19. März schließt sich als Aktionstag für Lohngerechtigkeit dem 8. März an, denn: Frauen arbeiten bis ungefähr zum 19.3. jeden Jahres umsonst. Das heißt, erst dann sind sie prozentual auf demselben Gehaltslevel wie ihre arbeitenden männlichen Kollegen. In Deutschland sind wir immer noch auf einem der letzten Plätze, wenn es um gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit von Mann und Frau geht. Frauen verdienen rund 20 Prozent weniger als Männer.

„Wir von der CGM appellieren in erster Linie an die Unternehmen, dass Vorurteile gegenüber Beschäftigten, ob Mann oder Frau, bei der Bezahlung keine Rolle mehr spielen dürfen. Wir sind eines der reichsten Länder und bilden das europäische Schlusslicht beim Equal Pay, das darf nicht sein! Für uns ist es keine Frage, dass unsere Kolleginnen genau diesselben Rechte haben, wie die Kollegen. Dafür setzen wir uns ein!“ So Adalbert Ewen, der Bundesvorsitzende der CGM.

Zurück

CGB > Aktuell > Stellungnahmen > Leser

Gedruckt am 20.06.2019 5:57.