CGB > Aktuell > Stellungnahmen

Stellungnahmen

CGB erklärt seine Solidarität mit Israel – legitime Reaktionen müssen das Wohl der Zivilbevölkerung beachten!

Der Christliche Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) verurteilt die Angriffe der Hamas auf den Staat Israel und insbesondere das Verletzen, Morden und die Verschleppung unschuldiger Zivilisten als ein beispielloses Kriegsverbrechen, das durch nichts gerechtfertigt werden kann und darf! Der CGB erklärt auch im Namen seiner Mitgliedsgewerkschaften seine Solidarität mit dem Staat Israel und seiner Menschen, deren Leben durch die Angriffe der Hamas beeinträchtigt und gefährdet wird. Israel hat das Recht, sich gegen diese Angriffe zur Wehr zu setzen......

...mehr

CGM: Vergünstigungen beim Industriestrompreis - Weder sozial noch nachhaltig

Vergünstigungen beim Industriestrompreis lehnt der Bundesvorsitzende der CGM ab. Äußerlich erscheint die Idee attraktiv, jedoch ist sie weder eine soziale noch nachhaltige Investition. Der Bundesvorsitzende der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM), Reiner Jahns, lehnt einen vergünstigten Industriestrompreis ab. So mag ein subventionierter Strompreis speziell für die Industrie zwar verlockend erscheinen. Jedoch ist er nach Jahns Meinung bei genauerer Betrachtung weder sozial noch nachhaltig.....

...mehr

CGB Bremen fordert schnelle Entscheidung überIndustriestrompreis

Der Bremer CGB unterstützt die Forderung der SPD-Bundestagsfraktion und der Grünen nach einem zeitlich befristeten Industrie-Strompreis. Er warnt angesichts des Widerstandes der FDP und des Bundeskanzlers vor einem neuen Ampel-Gehampel und fordert eine schnelle Entscheidung. Peter Rudolph, CGB-Landesvorsitzender und stellvertretender Bundesvorsitzender der CDA-CGBArbeitsgemeinschaft: „Die aus klimaschutzgründen notwendige Energiewende darf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie nicht gefährden. Dies gilt insbesondere.....

...mehr

CGM zu Aktienrente: Bitte keine privaten Geschichten!

Eine Aktienrente macht aus Sicht des CGM-Bundesvorsitzenden Reiner Jahns nur in staatlicher Verwaltung Sinn, denn private Anbieter verursachen hohe laufende Kosten. Als weiteres Standbein im staatlichen Altersvorsorge-Mix begrüßt der Bundesvorsitzende der CGM die Aktienrente. Bietet sie doch Chancen für die betriebliche Altersvorsorge in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Schulden für die Aktienrente aufzunehmen, hält der Gewerkschaftsvorsitzende für sinnvoll und unumgänglich. Wobei die......

...mehr

stv. Bundesvorsitzender Henning Röders kommentiert: Da war doch mal was…

Das BAG hat entschieden, dass ein verdi-Tarifvertrag zur Leiharbeit um fast 50 % vom Niveau vergleichbarer Tätigkeiten der Stammbelegschaft abweichen darf. Das sei mit deutschem und europäischem Recht vereinbar. Ein solch krasses Abweichen kann man nur als Lohndumping bezeichnen! Dass der EuGH und das BAG eine solche Praxis nicht beanstandet haben, ist traurig. Die Entscheidung zeigt......

...mehr

Hinweisgeberschutzgesetz in Kraft- der DHV kommentiert

Das Hinweisgeberschutzgesetz ist seit dem 02. Juli 2023 in Kraft. Es setzt die EU-Whistleblowerrichtlinie in nationales Recht um. Es ist ein Dilemma, das immer wieder in Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit auftritt: Beschäftigte bekommen Kenntnis von einem Vorgang, der ihnen merkwürdig vorkommt und bei dem sie zumindest einen Verdacht haben, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Beispiel Buchhaltung: Merkwürdige Angaben in einer Reisekostenabrechnung, die auf einen Spesenbetrug.....

...mehr

CGB LANDESVERBAND BREMEN BEGRÜSST ZUSAMMENLEGUNG DER SENATS-RESSORTS ARBEIT UND SOZIALES SOWIE WIRTSCHAFT UND HÄFEN

In einer ersten Stellungnahme zum heute veröffentlichten Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Bündnis 90-Die Grünen und Linkspartei hat heute der Vorsitzende des CGB-Landesverbandes Bre­men, Peter Rudolph, die Zusammenlegung der Senatsressorts Arbeit und Soziales sowie Wirtschaft und Hä­fen begrüßt. Rudolph: Endlich wird zusammengelegt, was zusammengehört. Der Bremer CGB tritt bereits seit Jahren da­für ein, dass die Bereiche Arbeit und Soziales wieder in einem Ressort vereinigt......

...mehr

GTL kommentiert: Fremdwort wirtschaftliches Denken und die Interessen meiner Mitglieder?

Wie weit sind wir hier in dem Land der „Endzeitdenker“ eigentlich gekommen, wenn „Arbeitnehmervertreter“, wie jene vom DGB, die jetzt ernsthaft fordern, dass der Strom für die Industrie auf 4 Cent mit Steuergeldern (der Arbeitnehmerseite?) herunter subventioniert werden soll? Es sollen also die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit der Steckdose in ihren Wohnungen, mit dem teuersten Strom der Welt, der dümmsten Energiepolitik der Welt die (noch) hier produzierende Industrie subventionieren? Und die auch sonst.....

...mehr

CGB > Aktuell > Stellungnahmen

Gedruckt am 13.04.2024 15:52.