Pressemitteilungen

CGM begrüßt Abschluss in Baden-Württemberg

Bundesvorsitzender Ewen: Gute Lösungen für drängende Probleme - Landesvorsitzender Malm dankt Mitgliedern für ihren Einsatz. Mit Erleichterung reagiert die Spitze der Christlichen Gewerkschaft Metall auf die Einigung in den Tarifverhandlungen der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg.

Bundesvorsitzender Adalbert Ewen: „Ich freue mich für die Beschäftigten über die Drei vor dem Komma. Auch bei den besonders drängenden Problemen Altersteilzeit und persönliche Weiterbildung wurden gute Lösungen gefunden. Damit wurde ein gesamtgesellschaftliches Ziel erreicht. Der Abschluss in Baden-Württemberg ist ein guter Abschluss. Jetzt hoffe ich, dass auch das Modell zur Weiterbildung in den übrigen Tarifgebieten übernommen wird.“

Der baden-württembergische Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Markus Malm: „Ich begrüße diese friedliche Einigung. Sie ist ein wichtiges Signal auch an die anderen Bundesländer. Was mich besonders freut: Unsere Mitglieder haben bei den Warnstreiks bundesweit sehr gut Flagge gezeigt. Ein Schwerpunkt war dabei mit Bosch, Daimler oder auch MTU Baden-Württemberg.“

Zurück


Gedruckt am 25.04.2019 18:55.