Pressemitteilungen

GTL: Nein zu Neuregelung der Lenkzeiten

Viele von Euch dürften mitbekommen haben, dass die Europäische Kommission mit Beschluss vom 12. November 2021 die Mitgliedsstaaten dazu ermächtigt hat, die höchstzulässige tägliche Lenkzeit von 9 Stunden auf 10 Stunden bis zu fünfmal pro Woche zu erhöhen sowie die höchstzulässige wöchentliche Lenkzeit auf bis zu 59 Stunden.

Hierzu sagen wir als Fachgewerkschaft deutlich: NEIN!

Es darf nicht sein, dass aufgrund des selbstgemachten Fahrermangels nun diejenigen, die diesen Beruf dennoch ausüben, die Leidtragenden sein werden und länger schuften müssen!

Jede/r von Euch weiß, dass unser Beruf ein Knochenjob ist.

Jede Verlängerung der Lenkzeiten trägt zur Übermüdung des Fahrpersonals bei und ist eine Gefahr für die Sicherheit im Straßenverkehr. Dieser Irrsinn muss gestoppt werden! Jede(r) von uns geht schon täglich an die Grenzen des körperlich Leistbaren. Wir werden uns daher eine solche Ausbeutungspraxis nicht gefallen lassen und dafür kämpfen, dass diese Neuregelung ihr baldiges Ende findet!

Die/Der Einzelne hat kaum eine Chance, aber organisiert in einer Gewerkschaft können wir gemeinsam Hindernisse überwinden und gemeinsam Zukunft bewegen!

Zurück


Gedruckt am 21.01.2022 11:56.