CGB > Aktuell > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

CGB bei Anhörung zum Besoldungs- und Versorgungsgesetz dabei

Am 18 März 2021 ging es bei einem als Videokonferenz durchgeführten Beteiligungsgespräch zum Besoldungs- und Versorgungsetz um die Anhebung der Gehälter und Pensionen der Bundesbeamten. Der CGB war durch seinen stellvertretenden Bundesvorsitzenden Ulrich Bösl vertreten. In diesem Referentenentwurf, der noch von der Bundesregierung, dem Bundestag und dem Bundesrat weitergeleitet werden..... 

...mehr

BETRIEBSRÄTE-STÄRKUNGSGESETZ DROHT ZU SCHEITERN

Nach einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aus dem Jahre 2019 verfügen nur noch 9 Prozent der betriebsratsfähigen Betriebe in Westdeutschland und 10 Prozent der betriebsratsfähigen Betriebe in Ostdeutschland über einen Betriebsrat. Dies hat zur Folge, dass nur noch rund 41 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Westdeutschland von Betriebsräten vertreten werden, in Ostdeutschland sogar nur 36 Prozent. Für den CGB geben diese Zahlen Anlass zur Besorgnis. Er drängt daher seit langem darauf.....

...mehr

Kein Aktienverkauf! - CGPT Zur Tafelsilberdiskussion

Um die Folgekosten der Pandemie zu finanzieren, wird von einigen Politikern der Verkauf des sogenannten Tafelsilbers, wie die Aktien des Bundes an Post und Telekom erwogen. Die CGPT lehnt dies entschieden ab! Der Bund würde....

...mehr

DHV: Harter Lockdown: Politik muss bis zum Ende der Pandemie gesetzliche Vorgaben zum Homeoffice an die Realität anpassen!

Die DHV appelliert an die Bundesregierung und an die Länder, bei dem Beschluss über einen verschärften Lockdown die gesetzlichen Vorschriften zur Homeofficearbeit zumindest für die Dauer der Pandemie von bürokratischen Hemmnissen zu befreien und die geplanten Verbesserungen beim gesetzlichen Unfallversicherungsschutz schnellstmöglich umzusetzen! Die Unternehmen sind gefordert, unter den Pandemiebedingungen......

...mehr

CGPT und CGB informieren über Verbesserungen für Beamtinnen und Beamte im Jahre 2021

Die Bundesregierung hat am 16. Dezember 2020 die Verordnung zur Weiterentwicklung dienstrechtlicher Regelungen zur Arbeitszeit und Sonderurlaub beschlossen. Die neuen Regelungen treten zum 01.01.2021 Kraft. Schwerpunkte sind: Dem Langzeitkonto kann ein Zeitguthaben von 1.400 Stunden gutgeschrieben werden. Die Maximale an Sparsumme entspricht damit derjenigen aus der Erprobungsphase. Ein Ansparen von Stunden ist künftig über.....

...mehr

Auszubildende und duale Studenten übernehmen! GÖD: Reduktion der Ausbildungsplätze ist das falsche Zeichen!

Mit Bedauern musste der GÖD Landesfachverband Flughäfen Bayern zur Kenntnis nehmen, dass die FMG für das ausbildungsjahr 2021/2022 die Anzahl der Ausbildungsplätze reduziert. Nach der jahrzehntelangen Vorgehensweise bei der Ausbildung am Flughafen München ist diese Entscheidung auch in diesen schwierigen Zeiten unseres Erachtens falsch. Auch wenn die kommenden Jahre wirtschaftlich sicherlich nicht einfach werden, bleibt in Zukunft.....

...mehr

Doch wieder Milliardengewinne – aber die Daimler-Mitarbeiter gehen wohl leer aus!

Nach einem schlechten 2. Quartal waren die Beschäftigten bei Daimler zu Zugeständnissen zur Sicherung Ihrer Arbeitsplätze bereit. Jetzt wird deutlich worum es wirklich ging: Kaum sind die Unterschriften unter den Betriebsvereinbarungen (unter anderem mit dem Verzicht der Belegschaft auf eine Ergebnisbeteiligung für das Jahr 2020) trocken, kann die Firma wieder hervorragende Quartalszahlen....

...mehr

Führung der Opel-Mutter PSA setzt zusammen mit dem oberen Opel- Management die Mitarbeiter massiv unter Druck

Die CGM kritisiert entschieden, welch bedrohliches innerbetriebliches Klima im Augenblick in Rüsselsheim aufgebaut und welche ruppige Unternehmenskultur dadurch bei Opel Einzug hält. Die Unternehmensführung der PSA und das leitende Opel- Management sind inzwischen dazu übergegangen, die Belegschaft in Rüsselsheim massiv unter Druck zu setzen. Ziel dieser Strategie ist es, bis zum Jahresende über.....

...mehr

CGB > Aktuell > Pressemitteilungen

Gedruckt am 18.06.2021 8:30.