CGB > Aktuell > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

CGPT und CGB informieren über Verbesserungen für Beamtinnen und Beamte im Jahre 2021

Die Bundesregierung hat am 16. Dezember 2020 die Verordnung zur Weiterentwicklung dienstrechtlicher Regelungen zur Arbeitszeit und Sonderurlaub beschlossen. Die neuen Regelungen treten zum 01.01.2021 Kraft. Schwerpunkte sind: Dem Langzeitkonto kann ein Zeitguthaben von 1.400 Stunden gutgeschrieben werden. Die Maximale an Sparsumme entspricht damit derjenigen aus der Erprobungsphase. Ein Ansparen von Stunden ist künftig über.....

...mehr

Auszubildende und duale Studenten übernehmen! GÖD: Reduktion der Ausbildungsplätze ist das falsche Zeichen!

Mit Bedauern musste der GÖD Landesfachverband Flughäfen Bayern zur Kenntnis nehmen, dass die FMG für das ausbildungsjahr 2021/2022 die Anzahl der Ausbildungsplätze reduziert. Nach der jahrzehntelangen Vorgehensweise bei der Ausbildung am Flughafen München ist diese Entscheidung auch in diesen schwierigen Zeiten unseres Erachtens falsch. Auch wenn die kommenden Jahre wirtschaftlich sicherlich nicht einfach werden, bleibt in Zukunft.....

...mehr

Doch wieder Milliardengewinne – aber die Daimler-Mitarbeiter gehen wohl leer aus!

Nach einem schlechten 2. Quartal waren die Beschäftigten bei Daimler zu Zugeständnissen zur Sicherung Ihrer Arbeitsplätze bereit. Jetzt wird deutlich worum es wirklich ging: Kaum sind die Unterschriften unter den Betriebsvereinbarungen (unter anderem mit dem Verzicht der Belegschaft auf eine Ergebnisbeteiligung für das Jahr 2020) trocken, kann die Firma wieder hervorragende Quartalszahlen....

...mehr

Führung der Opel-Mutter PSA setzt zusammen mit dem oberen Opel- Management die Mitarbeiter massiv unter Druck

Die CGM kritisiert entschieden, welch bedrohliches innerbetriebliches Klima im Augenblick in Rüsselsheim aufgebaut und welche ruppige Unternehmenskultur dadurch bei Opel Einzug hält. Die Unternehmensführung der PSA und das leitende Opel- Management sind inzwischen dazu übergegangen, die Belegschaft in Rüsselsheim massiv unter Druck zu setzen. Ziel dieser Strategie ist es, bis zum Jahresende über.....

...mehr

DHV zu Verdi: Wasser predigen und Wein trinken!

Die DHV und andere Gewerkschaften als Dumpinggewerkschaft zu bezeichnen, aber den eigenen Mitarbeitern/innen den Tariflohn zu verweigern und sogar nicht mal den Mindestlohn zahlen zu wollen. Da können wir nur sagen: Ganz großes Kino –verdi! Der DGB-Gewerkschaft mit effektivem Lohndumping! Laut der Pressemitteilung aus dem Februar 2020 der GDG (Gewerkschaft der Gewerkschaftsbeschäftigten) zahlen verdi und der DGB bei der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH (zu 100% verdi-Tochter) unter dem gesetzlichen Mindestlohn Weiterbildung. Wir fragen uns.....

...mehr

Gestern systemrelevant…heute Prügelknabe

Man muss dieser Tage nicht unbedingt aufmerksam die Presse und andere Medien verfolgen, um den Eindruck zu gewinnen, die Fleischindustrie und ihre Beschäftigten sind der Teufel in Menschengestalt. Wegen einiger schwarzer Schafe, die es unzweifelhaft gibt, wird hier vollkommen undifferenziert auf der gesamten Branche herumgetrampelt. Dieser pauschalen Medienkampagne gegen die Fleischwirtschaft treten wir als DHV im Namen unserer Mitglieder in den Betrieben des Vion Konzerns deutlich entgegen! Unsere Kolleginnen und Kollegen.......

...mehr

Tarifvertrag zwischen dem Gesamtverband Verkehrs-gewerbe Niedersachsen e.V. (GVN) und der GÖD wurde als repräsentativ erklärt

Der zwischen dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e.V. und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) aktuell geltende Tarifvertrag wurde durch den niedersächsischen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) für repräsentativ erklärt. Daneben gibt es für den öffentlichen Straßenpersonenverkehr.....

...mehr

CGM kritisiert Tabubruch: Betriebsbedingte Kündigungen sind bei Daimler jetzt trotz Standortsicherungszusagen nicht mehr ausgeschlossen.

Die CGM kritisiert entschieden das Fehlmanagement bei Daimler in den vergangenen Jahren. Jetzt sollen dafür die Arbeitnehmer die Zeche zahlen. Die CGM hält den von Daimler geplanten Stellenabbau für falsch und die Begründungen für nur vorgeschoben. Denn Fakt ist: Es gibt eine Standortsicherung bis Ende 2029. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind maßgeblich am bisherigen wirtschaftlichen Erfolg von Daimler als dem drittgrößten Autobauer in Deutschland.....

...mehr

CGB > Aktuell > Pressemitteilungen

Gedruckt am 21.01.2021 8:11.