CGB > Aktuell > Nachrichten > Leser

Nachrichten

Landesvorstand Nord des CGB traf sich zur Sitzung im Autohof Schwarmstedt Ziel: Mit frischem Wind und Elan soll der Verband an Bedeutung gewinnen

An der Sitzung des Christlichen Gewerkschaftsbundes (CGB) Landesverband Nord im Autohof Schwarmstedt haben zwölf Mitglieder aus den Mitgliedsgewerkschaften teilgenommen. Die Teilnehmer vom Arbeitnehmerverband deutscher Milch- und Tierzuchtbediensteter (ADM) Niedersachsen, den Vertreter der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) aus Emden, Nord-Küste, Salzgitter und Wolfsburg, der Gewerkschaft Öffentlicher Dienstleistungen (GÖD) sowie der Kraftfahrergewerk-schaft (KFG) befassten sich insbesondere mit den Sozi-alwahlen 2017 und den künftigen Aktivitäten des Verbandes auch in der Öffentlichkeit.

assets/CGB-Inhalte/FotoDatenbank/Menschen/cgbnord2016.jpg

Ziel des CGB-Landesverbandes Nord ist es, mit frischem Wind und Elan den Einfluss innerhalb der Christlichen Gewerkschaften zu steigern und auch für die Verbandswahlen auf Bundesebene qualifizierte Kandidaten ins Rennen zu schicken. Nur wer Sitz und Stimme bei den übergeordneten Gremien hat, ist in der Lage, seine Vorschläge und Forderungen durchzusetzen.

Am Ende der Sitzung war der Datendrang bei allen Beteiligten deutlich spürbar. Die Motivation ist sehr groß, den Landesverband Nord in seiner Bedeutung zu stärken, zu unterstützen und voran zu treiben. Denn die arbeits- und sozialpolitischen Herausforderun-gen werden in Zukunft noch mehr, daher müssen sich die Mitglieder und deren Familien auf starke Interessenvertreter verlassen können, waren sich die Führungskräfte des CGB Nord einig.

Zurück

CGB > Aktuell > Nachrichten > Leser

Gedruckt am 16.09.2019 14:30.