CGB > Aktuell > Nachrichten

Nachrichten

DHV begrüßt verlängerte Bezugsdauer des Kinderkrankengeldes

Die Berufsgewerkschaft DHV sieht in der Entscheidung des Bundestages zur verlängerten Bezugsdauer des Kinderkrankengeldes ein richtiges Signal an berufstätige Eltern. Es ist richtig und gut, in dieser außergewöhnlichen Pandemiesituation Eltern in ihrer Sorge zu entlasten, den oft nicht möglichen Spagat zwischen Berufstätigkeit und Betreuung der Kinder zu Hause zu leisten. Auch unter dem Aspekt, so wenige Kinder wie möglich in Kitas und Schulen zu betreuen, ist diese Unterstützung von berufstätigen Eltern, die zu Hause........

...mehr

CGM erzielt herausragenden Tarifabschluss im Bereich der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke in Mecklenburg-Vorpommern

Die Tarifverhandlungen im Elektro- und Informationstechnischen Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern sind abgeschlossen. Am 12. Oktober 2020 einigten sich in konstruktiven und zielorientierten Verhandlungen unter den Corona-Pandemie bedingten Umständen in Schwerin die Vertreter des Landesinnungsverbandes der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke in Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch.....

...mehr

CGB und DHV besorgt über sinkende Tarifbindung in Deutschland

DHV und CGB sind besorgt über die nachlassende Tarifbindung in Deutschland. Peter Rudolph, Vorsitzen-der des CGB-Landesverbandes Bremen, hat dies am 08.10.20 auch in Berlin in einem Vorstandsgespräch der CGB/CDA-Bundesareitsgemeinschaft mit dem arbeitsmarkt- und sozialpolitischem Sprecher der CDU(CSU-Bundestagsfraktion Peter Weiß MdB deutlich gemacht und politische Maßnahmen gegen die be-sorgniserregende Tarifflucht gefordert. Er sprach......

...mehr

CGB Bundesvorsitzender Adalbert Ewen zur aktuellen politischen Situation

Die Pandemie und ihre andauernden Folgen für unsere Wirtschaft und unser gesellschaftliches Zusammenleben bleibt noch für lange Zeit eine riesige Herausforderung für uns alle. Politische Parteien und Tarifpartner stellen in diesen Tagen ihre Forderungen auch angesichts dieser Krisensituation auf. Kommunen leben wegen der Krise weitgehend auf Pump und sehen sich Tarifforderungen für Lohnerhöhungen im Öffentlichen Dienst bis 4,8 Prozent ausgesetzt. Wieviel Prozentpunkte sind insofern angemessen im Hinblick auf die notwendigen Einschätzungen, was überhaupt verteilt werden kann, und.....

...mehr

CGM kritisiert die Inhalte des Eckpunktepapiers bei Daimler

Die CGM kritisiert entschieden, dass die Verhandlungsergebnisse im Eckpunktepapier vor allem für die Beschäftigten finanzielle Einbußen mit sich bringen werden. Die Unternehmensleitung und die IG Metall-Fraktion im Gesamtbetriebsrat haben sich mit dem jetzt vorliegenden Papier auf Eckpunkte zur Reduzierung der Personalkosten und zur Beschäftigungssicherung geeinigt. Damit verantworten die IG Metall-Vertreter im Gesamtbetriebsrat allein die zu kritisierenden Ergebnisse dieser.....

...mehr

CGM kritisiert entschieden die erzielten Ergebnisse und das Zustandekommen des Eckpunktepapiers bei Bosch AS in Schwäbisch Gmünd

Die CGM kritisiert, dass getroffene Einigung leider keine zukunftssichernde Wirkung am Standort Schwäbisch Gmünd entfalten kann, da dem Abbau von etwa 1850 Stellen bis Ende 2026 bisher keine wirklich belastbaren Garantien in der Arbeitsplatz- und Standortsicherung gegenüberstehen. Diese werden im Eckpunktepapier sogar ausdrücklich vom zukünftigen operativen Ergebnis abhängig.....

...mehr

CGB begrüßt Konjunkturpaket als gelungene Antwort auf die aktuellen wirtschaftlichen Probleme

Das von der Bundesregierung beschlossene Konjunkturpaket ist nach Ansicht des CGB-Bundesvorsitzenden Adalbert Ewen eine weitgehend gelungene Antwort auf die tiefgehenden wirtschaftlichen Probleme, welche die Corona-Pandemie hervorgerufen hat.....

...mehr

CGM: Coronakrise und Grundrechte – Es besteht die Gefahr, dass wir uns an den Ausnahmezustand gewöhnen

Die Bewältigung der Corona-Krise durch die Exekutive in unserem Land wird gerade von einer Vielzahl besonders einschneidender Maßnahmen begleitet: Bürger- und Grundrechte sind gerade massiv eingeschränkt, unsere gewohnten Freiheiten werden beschnitten, die Datenverfolgung von Mobiltelefonen wird beschlossen, Medikamente sollen möglicherweise ohne die dafür vorgesehenen Tests angewendet werden und der Impfzwang gegen COVID-19 scheint bereits in der Regierung eine beschlossene Tatsache zu sein. Dafür wurde gerade der.....

...mehr

CGB > Aktuell > Nachrichten

Gedruckt am 21.01.2021 8:08.