Pressemitteilungen

CGPT fordert Bonus für Postbeschäftigte

Natürlich freut sich die Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation (CGPT) über den positiven Jahresabschluss der Deutschen Post DHL. Wenn dieser positive Jahresabschluss zu einer höheren Dividende für die Aktionäre führt, ist es nicht mehr als recht und billig, wenn die Beschäftigten einen Bonus erhalten. Denn diese haben die Arbeit gemacht, der zum Erfolg der DPAGDHL geführt hat.

Und die Beschäftigten stöhnen und leiden unter der Last der Arbeitsbelastung. Immer mehr Sendungen, immer größere Zustellbezirke und immer mehr große und schwere Pakete für die Zustellerinnen und Zusteller. Diese sind schon längst an der Grenze der Belastung angekommen und immer mehr werden krank - nicht nur körperlich, sondern seelisch. Die Stimmung bei den Beschäftigten ist nicht gut.

Ein Bonus als finanzielles Dankeschön und einen Schritt hin zu humaneren Arbeitsbedingungen wären genau das richtige Zeichen des Postvorstandes, so der CGPT Bundesvorsitzende Ulrich Bösl.

Zurück


Gedruckt am 18.12.2017 4:07.